7. Oktober 2018

Studienfahrt der Klasse 10 b nach Hastings

Die Studienfahrt nach Hastings, in England ging schon in der Nacht vom Samstag, dem 15. September auf Sonntag, dem 16. September 2018 um 4.00 Uhr los. Bis der Bus am `White Rock Mansion´ angekommen ist dauerte es knapp 17 Stunden. Wir wurden dort herzlich empfangen und gleich in die Hausregeln eingewiesen. Danach ging es zum Essen in die Stadt in ein Restaurant, in dem wir bereits im Voraus reserviert und bestellt haben. Nach der langen und anstrengenden Fahrt waren alle sehr froh, danach auf die Zimmer gehen zu dürfen und uns noch ein bisschen mit den Freunden und Klassenkameraden zu unterhalten. In der Früh konnten wir in Ruhe ausgiebig frühstücken und uns stärken, denn am Montag stand ein etwas längerer und anstrengender Spaziergang auf dem Programm. Insgesamt waren wir 4 Stunden unterwegs. Doch der lange Weg über Felder hat sich gelohnt, denn auf uns wartete am Ende eine wunderschöne Küste mit weißen Klippen. Jeder war nach der Wanderung erschöpft und froh darüber, dass wir alle etwas zum Trinken in einem kleinen Restaurant bekommen haben. Nach dem Abendessen im Jugendhotel hatten wir Freizeit, um uns ein bisschen in Hastings umzuschauen und uns an das Meer zu setzen. Am Dienstag fuhren wir mit dem Bus das erste Mal nach London. Nach unserer Ankunft ging es zusammen auf das weltbekannte ´London Eye´.  Die Aussicht von oben war wunderschön und unvergesslich. Den Rest des Tages konnten wir selbst in der Stadt gestalten. Wir hatten Zeit um Souvenirs zu kaufen, Essen zu gehen und um den ´Big Ben´, das ´House of Parlament´ und weitere Sehenswürdigkeiten selbst anzuschauen.  Am Nachmittag bekamen wir eine 2,5 stündige Stadtrundfahrt, bei der wir vieles gezeigt und erklärt bekommen haben. Mittwoch war unser letzter ganzer Tag in England. Wir schauten uns die Orte `Rye` und `Canterbury` an. In beiden Orten hatten wir selbst die Entscheidung was wir in der Zeit machen. In `Canterbury` kamen einige mit einer großen oder einer kleinen Tüte zurück zum Bus, da es dort eine schöne Innenstadt mit vielen verschiedenen Läden gibt. Einen kurzen Stopp machten wir auch an einem langen Sandstrand. Am Donnerstag in der Früh ging es gleich mit unseren Koffern in den Bus und wir fuhren wieder nach London. Dort hatten wir wieder Zeit zur freien Verfügung. Es gab dort das  Maritime Museum, das wir kostenlos besichtigen und außerdem einen schönen großen Park in den man sich aufhalten konnte. Aber nicht nur das Museum und der Park sind schöne Plätze, sondern auch die Innenstadt und der Hafen waren einen Besuch wert. Mit einem Schiff ging es zu einem interessanten und lustigen Workshop im `Shakespear´s Globe Theatre´. Danach stand uns unser letztes gemeinsames Abendessen im ´Zizzi` an der O2 Arena bevor. Nach dem Essen in einem italienischen Restaurant fuhren wir mit dem Bus ca. 21,5 Stunden zurück nach Markt Indersdorf. 

Unsere Studienfahrt nach England hat jedem gut gefallen und hat unsere Klassengemeinschaft aufs Neue gestärkt.  Jeder war mit dem Programm zufrieden und wir haben uns auf jeden neuen Tag gefreut.

Danke, an Frau Laihartinger und Herr Maldener, dass Sie mit uns mitgefahren sind und diese Reise möglich gemacht haben.

 

Geschrieben von Ariane Hermann Klasse 10 b